Interview mit Tom Van den Brulle

 ________________________________________________________________________________

Der Aufbau von Ökosystemen erfordert Mut

Written by Roger Peverelli and Reggy de Feniks - Founders The DIA Community on 3 Jul, 2018

 

Ökosysteme werden in der Versicherungsbranche der Zukunft eine wichtige Rolle spielen. Doch welches sind die Erfolgsfaktoren, damit das geschieht? Tom Van den Brulle, Global Head of Innovation bei Munich Re sagt, letztlich müssten die Versicherungsunternehmen mehr Mut aufbringen.

Tom Van den Brulle ist Global Head of Innovation  Munich Re. Van den Brulle, der in Seattle geboren wurde und in Belgien, England und Deutschland aufwuchs, kam 1998 zur Münchner Rück (Munich Re) und startete dort seine internationale Karriere, die ihn in weitere Länder und Orte führte. Seit Mai 2017 leitet er die breite Palette an globalen Innovationsinitiativen der Munich Re, die einer der wichtigsten Förderer von InsurTech weltweit ist – sowohl als aktiver Investor in innovative junge Techfirmen, als auch als Unternehmen, das InsurTech zur Beschleunigung seiner eigenen Innovation nutzt, unter anderem in mehreren Hubs weltweit. Die provokativen InsurTech-Initiativen der Munich Re reichen von dem chinesischen FlexiSafe, einer WeChat-basierten (Nicht-Lebens-)Versicherung, mit der die Kunden ihre Versicherungen zu jedem Zeitpunkt an ihre wechselnden Bedürfnisse anpassen können, bis zu Metabiotas Plattform für eine umfassende weltweite Risikoanalyse über die Gefahr von Epidemien sowie zur Einschätzung der Notfallvorsorge und Gefahrenabwehr, einschließlich der Häufigkeit, Schwere, Dauer und Kosten einer Epidemiewelle. Tom van den Brulle ist zudem Vorsitzender des Vorstands des InsurTech Hub Munich.

 

Lesen Sie hier weiter:

http://www.digitalinsuranceagenda.com/275/der-aufbau-von-okosystemen-erfordert-mut/