Skip to content

Olivier Guillaumond (ING Bank) und Kaspar Sylvest Olsen (Danske Bank) verraten ihre Erfolgsfaktoren auf DIA Amsterdam

Die Skalierung von Insurtech-Innovationen mit dem Ziel der Umsatz- und Gewinnsteigerung ist für die meisten Versicherungsunternehmen nach wie vor eine große Herausforderung.

Auf diesem Gebiet können wir sehr viel von der Bankenindustrie lernen. Denken Sie an die schnelle Einführung von mobilen Bezahlsystemen. Auf der DIA Amsterdam werden uns Olivier Guillaumond, Global Head of Fintechs bei der ING Bank, und Kasper Sylvest Olsen, einer der maßgeblichen Köpfe hinter dem unglaublich erfolgreichen Bezahlsystem MobilePay der Danske Bank, ihre Erfolgsfaktoren verraten.

Olivier Guillaumond

Olivier ist bei ING Ventures, dem Risikokapitalfonds der ING Bank, für die Fintech-Partnerschaften und Due Diligence verantwortlich. Der Fonds, der 350 Millionen US-Dollar verwaltet, investiert in Fintech-Unternehmen mit dem Ziel, die Innovationsstrategie der ING Bank zu unterstützen. Die Fintech-Initiativen reichen von Kapitalmarktlösungen bis zu Endkundenlösungen, mit Schwerpunkt auf Plattformen und Ökosysteme, die über das Bankwesen hinausgehen. Die ING Bank hat auf dem Gebiet der Finanzinnovationen eine lange Tradition. Denken Sie nur an ING Direct, die wahrscheinlich eine der ersten Fintechs überhaupt war – eine Neobank beziehungsweise digitale Bank, die gegründet wurde, noch bevor dieser Trend richtig einsetzte.

Oliver und sein Team sorgen für eine innovative Weiterentwicklung des Bankgeschäfts.

 

Kasper Sylvest Olsen

Erst im vergangenen April wurde die Danske Bank von den dänischen Finanzmedien zum Digitalen Finanzinstitut des Jahres gekürt. Ausschlaggebend für diese Auszeichnung war ihre Innovationsfähigkeit – online, mobil und darüber hinaus. Wir können dem nur zustimmen. Danske Bank ist es gelungen, seinem klassischen, traditionellen Bankgeschäft eine Startup-Mentalität einzupflanzen.

Was der Bank mit MobilePay gelungen ist, ist erste Klasse. Nur wenige Jahre nach der Einführung dieses mobilen Bezahlsystems, tragen inzwischen vier Millionen Dänen MobilePay in der Tasche. Um diese beeindruckende Zahl in die richtige Perspektive zu rücken: Das sind mehr als zwei Drittel der Gesamtbevölkerung des Landes, Minderjährige eingeschlossen. In der dänischen Sprache hat sich sogar eine neue Wortschöpfung etabliert: Man „mobilepayed“ an der Kasse. Fast 70 Prozent der neuen MobilePay-Nutzer stammen von anderen Banken. Das eröffnet natürlich gewaltige Chancen, abgesehen von den neuen Umsatzströmen, zu denen die Danske Bank sich nun Zugang verschafft hat.

 

Wir freuen uns sehr, Ihnen die komplette Aufstellung mitteilen zu können!

Klicken Sie hier, um sich einen Überblick über das gesamte Programm und den Zeitplan für die Live-Demos aller 75+ Insurtechs und Anbieter innovativer Technologie-Lösungen zu verschaffen.

Folgende Thought Leader werden ihre Vision in Vorträgen und Interviews präsentieren:

  • Daniel Schreiber – Mitgründer und CEO, Lemonade
  • Daisuke Iwase – Group Chief Digital Officer und Member of Executive Committee, AIA Group
  • Monika Schulze – Global Head of Customer Experience and Digital Strategy, Zurich Insurance Group
  • Eugene Borukhovich – Global Head Digital Health Incubation and Innovation, Bayer
  • Marco Keim – Executive Board Member, AEGON
  • Olivier Guillaumond – Global Head of Fintechs, ING Bank
  • Zaheer Alli – Global Head of Business Development, Discovery
  • Kalai Natarajan – Head of Strategic Engagements, Prudential Singapore
  • Koichi Narasaki – Group Chief Digital Officer, SOMPO
  • Samer Al Moubayed – Mitgründer und CEO, Furhat Robotics

Klicken Sie hier, um zu sehen, wer an welchem Tag und um welche Uhrzeit auftritt.

 

Mit freundlichen Grüßen

Roger Peverelli, Reggy de Feniks und Walter Capellmann

Gründer von The DIA Community

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.